Ing.-DL Bauwesen

 

Innenraumschadstoffe

 

In den letzten Jahren ist die Bedeutung der Raumluftqualität mehr und mehr ins öffentliche Interesse gelangt. Immer länger halten wir uns in Gebäuden und Räumen auf und setzen uns dabei mikrobiologischen und chemischen Schadsubstanzen aus, die sich in kontaminierten Baustoffen, Farben, Kleber, Möbel, Textilien und der Raumluft befinden können.

 

Mithilfe von Material-, Staub- und Raumluftmessungen können unsere Fachleute einem entsprechenden Verdacht nachgehen und ggf. Gefährdungspotenzial, Kontaminationsquellen und Ursachen der Schadstoffbelastung ermitteln. Unser Analysenspektrum umfasst u.a.

-          Leicht- bis mittelflüchtige organische Verbindungen (VOC)

           (z.B. Terpene, Ester, Phenole, Glykole, organische Säuren & FCKW)

-          Schwerflüchtige organische Verbindungen (SVOC) und andere Stoffe

           (z.B. Weichmacher, Pestizide und Flammschutzmittel)

-          Mikrobielle flüchtige organische Verbindungen (MVOC)

           (z.B. Dimethyldisulfid, 1-Octen-3-ol, 3-Methylfuran)

-          Aldehyde und Ketone

           (z.B. Formaldehyd, Acrolein und Acetophenon)

 

Unser chemisch und physikalisch geschultes Personal sucht und findet die Ursachen und berät Sie bei möglichen Sanierungsmaßnahmen.

 

Mehr Informationen entnehmen Sie bitte unserem Flyer:

Innenraumschadstoffe

 

Rund um die Themen Gebäude und gesundes Wohnen sind wir mit weiteren Partnern im Netzwerk „Gesunder Lebensraum“ aktiv:

Netzwerk Gesunder Lebensraum