Ing.-DL Bauwesen

 
5- und 10-Liter-Eimer
Akustikdecken-Probe
Rohrisolierung
Verfugung
Holzprobe
Styroporprobe
Folienkontaktproben

Probenanlieferung und Versand

 

Proben, die Sie von uns untersuchen und bewerten lassen möchten, können Sie persönlich vorbeibringen (Mo bis Fr.: 08 bis 17 Uhr) oder per Post an uns senden.

 

Alle Proben müssen gekennzeichnet (Probenahmedatum, Entnahmestelle) und mit einem Auftag eingereicht werden, der folgende Angaben beinhalten muss:

-          Name und Adresse

-          Kundennummer/Angebotsnummer (falls bekannt)

-          Ansprechpartner, Telefonnr.

-          Rechnungsanschrift (falls abweichend)

-          Untersuchungsumfang

-          gewünschte Zusatzleistung(en)

-          Datum, Unterschrift

 

Eine Auftragsvorlage können Sie hier herunterladen:

  Auftragsformular für AG 2017 Probenanlieferung

 

Bitte beachten Sie auch folgende Verpackungsvorschriften:

 

Proben und Bauschutt (nach LAGA) sowie Flexplatten und Fräsgut (nach Deponieverordnung) sollten in 5- oder 10-Liter-Eimern angeliefert werden. Die Eimer mit den Proben müssen geschlossen und beschriftet (Deckel und Seite) sein. Zudem sollte der Eimer mit einer Plastiktüte luftdicht umschlossen sein. Das Probenahmeformblatt (Probenahme nach LAGA PN 98) sollte ebenfalls mit eingereicht werden.

 

Materialproben, die einer chem. Analytik/Faseranalytik/Rasterelektronenmikroskopie unterzogen werden sollen, müssen mit zwei durchsichtigen Plastikbeuteln (z.B. Gefrierbeutel) doppelt verpackt und luftdicht verschlossen werden.

 

Bei Material- oder Folienkontaktproben, die einer mikrobiologischen Analytik (Schimmelpilz, holzzerstörende Pilze) unterzogen werden sollen, ist eine fabrikneue Verpackung von Nöten. Jede Probe muss einzeln verpackt und verschlossen sein, damit es zu keiner Querkontamination kommt.

 

Materialproben sollten mit desinfiziertem Werkzeug entnommen werden und 5 x 5cm (Putz, Gipskarton) bzw. 10 x 10cm (Tapete) groß sein.

 

Folienkontaktproben sollten mit einem 5-8cm langen Transparentklebestreifen durchgeführt und auf Klarsicht- oder Alufolie geklebt werden. Bitte kleben Sie den Klebestreifen nicht zusammen, da die Probe dann nicht mehr auswertbar ist. Bitte packen Sie die Proben in eine gesonderte Tüte.

 

Bitte achten Sie darauf, dass Proben (v.a. Holzproben) während des Versands nicht zerdrückt werden. Kartons oder gepolsterte Versandtaschen eignen sich als Verpackung.

 

Die Fotos rechts im Bild dienen als Beispiel für eine fachgerechte Verpackung von Proben.